Gesunder Unternehmensstart!

Das Projekt

Inhalt

Die Stärken von Digi-Exist auf einen Blick!

Digi-Exist verbindet die Gestaltung gesunder Unternehmensstrukturen und -prozesse mit gesundheitsförderlicher Mitarbeiterentwicklung. Es bietet jungen Unternehmen einen ganzheitlichen Ansatz, um von der Unternehmensgründung an, die Gesundheit der MitarbeiterInnen und GründerInnen durch ein systematisches betriebliches Gesundheitsprogramm zu stärken und zu schützen.

Digi-Exist zeichnet sich aus durch…

  • ein Gesundheitsprogramm, das sowohl das Individuum als auch die Organisation in den Blick nimmt
  • präzise Online-Selbstchecks, die im Vorfeld den unternehmensspezifischen Bedarf erfassen und darauf basierende Gesundheitsmaßnahmen vorschlagen
  • digitale Programmbausteine, die zeitlich und örtlich flexibel nutzbar sind
  • Veranstaltungen im Unternehmen (Präsenz- oder Blended-Learning Formate)
  • eine kontinuierliche Anpassung des Programms an die unterschiedlichen Wachstumsphasen des Unternehmens
  • wissenschaftlich erprobte Programmbausteine
  • eine wissenschaftliche Begleitung und Überprüfung der Wirksamkeit des Gesundheitsprogramms in Form von kontinuierlichen Erfolgsmessungen

Projektübersicht

Zum Präventionsprogramm gehören sowohl Maßnahmen zur Gestaltung gesundheitsförderlicher Organisationsstrukturen und Arbeitsprozesse (Verhältnisprävention) als auch Angebote zur Förderung von gesundheitsorientiertem Verhalten von GründerInnen und deren MitarbeiterInnen am Arbeitsplatz (Verhaltensprävention). Zu diesem Zweck werden digitale Anwendungen (z. B. Gesundheitschecks und Online-Gesundheitstrainings) sowie Präsenzveranstaltungen entwickelt, die klassische Angebote der betrieblichen Gesundheitsförderung und des Arbeitsschutzes (wie Sport, gesunde Ernährung und Ergonomie) ergänzen. Das Präventionsprogramm wird so konzipiert, dass es den verschiedenen Entwicklungsphasen und damit einhergehenden Herausforderungen eines Unternehmens Rechnung trägt.

Alttext
Fußbereich
zum Seitenanfang
Beuth Hochschule für Technik Berlin
Leuphana Universität Lüneburg
Fachhochschule Lübeck
bbw Bildungswerk der Wirtschaft Berlin und Brandenburg
CCVossel
KIT
Bundesministerium für Bidung und Forschung
Förderschwerpunkt Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen